Skip to main content

Schraubstock

Schraubstock kaufen – Tipps zu Kauf, Montage & Pflege

Mit einem Schraubstock holen sich sowohl Heimwerker als auch Profihandwerker nützliche Grundausstattung in die Werkstatt.
Das praktische Spannwerkzeug ist in den verschiedensten Ausführungen für Werkbank, Werkzeugmaschine oder den Modellbau zum Kauf erhältlich und oft eine Investition für mehrere Jahrzehnte.

Im Folgenden zeigen wir daher die Möglichkeiten auf, wo man einen individuell passenden Schraubstock kaufen kann und worauf bei der Auswahl besonders zu achten ist. Zudem gibt es Tipps zur idealen Werkbankbefestigung sowie ein hilfreiches Video zur Pflege & Wartung eines Schraubstocks.



Draper Schraubstock 150 mm, 09900

69,00 € 100,97 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
PruduktdetailsAnsehen bei Amazon*

Möglichkeiten zum Kauf eines Schraubstocks

Für den Kauf eines Schraubstocks stehen einem mittlerweile mehrere Möglichkeiten als der Einkauf im Baumarkt zur Verfügung.

Alternativ kann man den Schraubstock online kaufen, als Schnäppchen bei Inventurverkäufen ergattern oder beim Werkzeug-Fachhändler erwerben.
Nachfolgend gehen wir etwas näher auf  die jeweiligen Vor- & Nachteile der einzelnen Kaufmöglichkeiten ein.
Baumarkt: Baumärkte bieten meist preiswerte Schraubstöcke zum Verkauf an und liegen oft in unmittelbarer Nähe des eigenen Wohnortes, sodass diese bei  Bedarf schnell zu kaufen sind. Jedoch lässt hier die Verarbeitungs- und Materialqualität der Spannwerkzeuge oft stark zu wünschen übrig und eine wirklich fachkundige Beratung kann man hier ebenfalls nicht erwarten. Der Kauf eines Schraubstocks im Baumarkt ist somit nur Gelegenheitsnutzern mit geringeren Qualitätsansprüchen zu empfehlen.
Fachhandel: Aufgrund der Spezialisierung kann man sich im Werkzeug-Fachhandel auf eine spezifische und fachkundige Kaufberatung verlassen. Die Schraubstöcke haben dort meist eine hohe Qualität und können zudem direkt begutachtet sowie ausgetestet werden. Jedoch ist hier dasselbe Produkt meist teurer als im Onlinehandel und ein Fachhändler nicht immer in unmittelbarer Nähe, sodass sich der Besuch aus finanzieller Sicht meist nicht lohnt. Das Schraubstock kaufen beim Fachhändler lohnt sich daher für all Jene, die einen Solchen in der Nähe haben und besonderen Wert auf Qualität & Beratung legen.
Online-Shops: Der Kauf eines Schraubstocks in zuverlässigen und gut aufgestellten Online-Shops wie Amazon ist mittlerweile zu einer guten Option geworden. Hier kann auf eine große Produktauswahl zurückgegriffen werden, sodass sich für jeden Anspruch das passende Modell  zu einem guten Preis findet. Die fehlende persönliche Beratung kann durch die meist zahlreichen Kundenrezensionen gut ausgeglichen werden. Wer einen qualitativ hochwertigen Schraubstock gebraucht kaufen möchte, kann zudem die großen Auktionsportale wie eBay nutzen. Beim Online-Kauf eines Schraubstocks müssen allerdings auch immer Versandzeiten in Kauf genommen sowie ein Kundenkonto mit seinen persönliche Daten erstellt werden.

Schraubstock kaufen – Worauf es bei der Auswahl zu achten gilt

An einen Schraubstock werden unabhängig stets gewisse Grundanforderungen in Sachen Spanngenauigkeit, Funktionalität und Robustheit gestellt. Ebenso ist der Kauf eines solchen Handwerkzeugs im besten Falle eine einmalige Investition fürs Leben.
Aus diesem Grund sollten bei der Auswahl stets die folgenden Kriterien in die Entscheidungsfindung miteinbezogen werden, um den für sich idealen Schraubstock zu kaufen und damit lange Freude zu haben.
Ausführung/Typ: Zunächst ist grundsätzlich festzulegen, welche Art von Schraubstock man benötigt. Sollte es ein schwerer Parallel Schraubstock für die Montage auf Heim- oder Profiwerkbank sein oder ist man ausschließlich im Modellbaubereich unterwegs, wofür sich ein kompakter Mini Schraubstock besser eignet. Für die Arbeit mit Werkzeugmaschinen benötigt man wiederum einen speziellen Niederzug- oder Maschinenschraubstock.
Abmessungen/Größe: Nach der Bestimmung des benötigten Schraubstock-Typs kommt es gerade beim Werkbank Schraubstock auf die passenden Abmessungen an. Die Größe sollte gut gewählt werden, da der Schraubstock zum Einen groß genug sein sollte, um alle zu bearbeitenden Werkstücke sicher einspannen zu können und zum Anderen nicht zuviel Platz auf der Werkbank einnehmen sollte. Hier ist es wichtig zu wissen, dass die Größenverhältnisse von Werkbankschraubstöcken mit der Backenbreite angegeben werden.  Mit ansteigender Backenbreite steigen automatisch auch Spannweite und Einspanntiefe mit an. Für den Heimwerkerbereich hat es sich in der Praxis bewährt einen Schraubstock mit 100-140 mm Backenbreite zu kaufen. Wird der Schraubstock professionell genutzt, sollten es mindestens 140 mm aufwärts sein, um bei Bedarf auch größere Werkstücke noch ausreichend fest und präzise festspannen zu können.
Herstellungsqualität: Zu guter Letzt ist noch auf die Herstellungs- & Verarbeitungsqualität des Schraubstocks zu achten. Wird dieser regelmäßig stark beansprucht, steht die Robustheit an erster Stelle vor dem Kaufpreis. Hierfür ist ein ein hochfestes und stahlgeschmiedetes Modell wie es beispielsweise beim unzerbrechlichen Heuer Front Schraubstock der Falls ist, die beste Wahl. Wird der Spannhelfer hingegen nur gelegentlich genutzt, reicht es meist auch aus, einen etwas günstigeren Schraubstock aus Eisen- oder Stahlguss zu kaufen.

Den Schraubstock auf der Werkbank montieren

Nachdem der passende Schraubstock gekauft wurde, gilt es diesen an der optimalen Stelle auf der Werkbank zu befestigen.
Die Frage wo genau man den Schraubstock befestigen sollte, lässt sich allerdings nicht pauschal beantworten, da es immer auf die jeweiligen Platzverhältnisse der eigenen Werkbank ankommt.
Hat man an einem der beiden Seitenenden der Werkbank noch genügend Platz bzw. Spielraum (mind. 0,5-1 Meter) zur Wand übrig, ist es empfehlenswert den Schraubstock an diesem Ende zu montieren. Dadurch bleibt einerseits auf der Werkbank noch genügend Arbeitsfläche für Arbeiten ohne Schraubstock erhalten und andererseits können aufgrund des Spielraums zur Seite hin auch längere Werkstücke noch waagerecht eingespannt werden.
Hat man hingegen weder rechts noch links der Werkbank ausreichend Platz, kann es unter Umständen auch Sinn machen, den Schraubstock mittig auf der Werkbank zu montieren. Diese Befestigungsvariante eignet sich vor allem dann gut, wenn des öfteren längere Gegenstände wie Rohre oder Bleche waagrecht und mittig einzuspannen sind, um diese sicher und mit stabilem Halt bearbeiten zu können.
Ist der richtige Montageplatz gefunden, sollte der Schraubstock mit in der Stärke passenden Gewindeschrauben und Muttern befestigt werden, welche die Befestigungslöcher des Schraubstocks vollständig ausfüllen. Dadurch bleibt der Schraubstock auch bei höherer Beanspruchung wackelfrei und ohne auszureißen an Ort und Stelle fixiert. Grundvoraussetzung für präzises und sicheres Arbeiten.

Wie soll der Schraubstock gepflegt werden?

Nachdem man den Schraubstock gekauft und auf der Werkbank befestigt hat, ist dieser in regelmäßigen Abständen zu pflegen, um möglichst lange funktionstüchtig zu bleiben.
Gerade Schmutzablagerungen in der Spindel können dazu führen, dass sich der Schraubstock mit der Zeit nur noch sehr schwergängig auf- und zudrehen lässt.
Um dem vorzubeugen sollte man den Schraubstock zerlegen und die Spindel komplett aus dem Gewinde herausdrehen. Anschließend ist sowohl die Spindel, das Spindelmutter als auch die Führungsflächen von altem Schmierfett, Schmutzablagerungen und Spähnen mit Bürste, einem sauberen Tuch und wenn nötig auch etwas Alkohol zu befreien.
Wurden alle Teile gereinigt ist darauf zu achten, die Spindel wieder mit ausreichend Schmierfett zu versehen. Um störende Fettablagerungen rundum den Schraubstock zu vermeiden, sollten sämtliche Führungsflächen anstelle von Schmierfett mit Gleitbahnöl bestrichen werden.
Folgendes Video zeigt die fachgerechte Pflege & Wartung eines Schraubstocks anhand eines Brockhaus Heuer Modells auf.