Skip to main content

Tischbohrmaschine

Die richtige Tischbohrmaschine für Heimwerker

Eine Tischbohrmaschine ist in keiner Hobby Werkstatt mehr weg zu denken. Mir ihr kann man kinderleicht genaue Bohrungen erzielen. Doch worauf muss man bei einem Kauf achten? – Hier rauf werden wir jetzt genauer ein gehen. Mithilfe des Tischbohrmaschinen Ratgebers haben wir für euch das wichtigste zusammengeschrieben, damit ihr für euch die optimale Standbohrmaschine findet.

Dieser Beitrag geht daher auf die wichtigsten Auswahlkriterien einer Tischbohrmaschine ein und gibt Empfehlungen, welche Modelle bzw. Marken sich am besten für den Profi- und Hobbybedarf eignen.


quantum B14 / 230V

254,34 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
PruduktdetailsAnsehen bei Amazon*

Motor

Einer der wichtigsten Punkte ist wohl der Motor. Ihr solltet unbedingt darauf achten das eure Tischbohrmaschine genügend Leistung hat. Dies ist besonders wichtig falls ihr härtere Materialien wie zum Beispiel Fliesen oder Glas durchbohren wollt. Hat eure Standbohrmaschine nämlich zu wenig Leistung, kann es passieren das ihr Probleme beim Bohren bekommt. Jedoch kommt es hierbei nicht nur auf die Wattanzahl an. Auch die Verarbeitung des Motors so wie die Übersetzung spielen hier eine große Rolle, wie viel Watt letztendlich am Bohrfutter ankommt. Wir haben jedoch gute Erfahrungen mit mindestens 500 Watt gemacht.

Sicherheit

Sicherheitsfunktionen sind von vielen Heimwerkern ein oft benachteiligtes Thema. Immer wieder höre ich von Bekannten, wenn ich Sie zum Beispiel darauf Hinweise eine Schutzbrille vor dem Bohren auf zu ziehen „da passiert schon nichts!“. Es kann jedoch immer mal wieder etwas passieren, daher solltet ihr unbedingt darauf achten eine Schutzbrille beim Bohren zu tragen. Achtet außerdem bei dem Kauf einer Standbohrmaschine, dass diese einen Späneschutz hat. Dies ist meist eine Plexiglasscheibe die man um den Bohrer herum herunterklappt. Hierdurch werden die meisten Späne aufgehalten. Außerdem solltet ihr auf einen Notausschalter achten. Dieser ist zwar für eine Zulassung in Deutschland Pflicht, wer jedoch eine gebrauchte alte Maschine kauft dem kann es passieren das diese noch keinen Notausschalter besitzt. Außerdem wollen wir euch darauf hinweisen das während dem Bohrens darauf achten solltet keine losen Gegenstände von eurem Körper hängen zu haben. Verhängt sich beispielsweiße eine Halskette oder ein Armband am Bohrer beziehungsweiße am Bohrfutter, kann dies schlimme Folgen haben!

Lieferumfang

Der Lieferumfang ist bei Standbohrmaschinen nicht zu vernachlässigen. Oft kommt es vor das günstige Bohrmaschinen eine schlechte Ausstattung haben und man sich im Grunde gar kein Geld spart. Manche Tischbohrmaschinen haben zum Beispiel ein Maschinenschraubstock dabei, andere wiederrum nicht. Dieser ist besonders praktisch, wenn man kleinere Teil fest fixieren will bevor man bohrt. Wenn deine ausgewählte Tischbohrmaschine jedoch keinen Maschinenschraubstock im Lieferumfang enthalten hat, kannst du jedoch auch für ein paar Euro, zum Beispiel bei Amazon, einen dazu bestellen.

Verarbeitungsqualität von Tischbohrmaschinen bzw. Standbohrmaschinen

Bei Standbohrmaschinen gibt es, wie bei vielen anderen Heimwerker Maschinen, viele verschiedene Hersteller. Zwischen den Herstellern gibt es große Qualitätsunterschiede, in Bezug auf Verarbeitung, Langlebigkeit und Gewährleistung. Die verschiedenen Marken unterscheiden sich jedoch vor allem auch Preislich. Es nützt jedoch nichts, wenn du eine Tischbohrmaschine nur drei Mal im Jahr brauchst und dafür dir extra die teuerste kaufst. Hier empfehlen wir eher eine Günstige Tischbohrmaschine, zum Beispiel von Einhell. Einhell ist bekannt dafür günstige Maschinen zu produzieren die für ihren Preis sehr gute Ergebnisse abliefern. Wenn du etwas mehr Geld zur Verfügung hast empfehlen wir dir die Bosch PBD 40. Sie ist der Absolute Besteller unter den Tischbohrmaschinen.

Unsere Empfehlung: Die Bosch PBD 40

Die Bosch PBD 40 hebt sich von der Konkurrenz durch moderne Technik für einen guten Preis stark ab. Beispielsweiße verfügt sie über einen Laser der dir auf dem Werkstück die Bohrposition projiziert. Hier durch weißt du beim Ausrichten deines zu bohrenden Teiles, ob es richtig positioniert ist. Außerdem besitzt die PBD 40 über einen digitalen Bildschirm, bei dem du unter anderem die Bohrtiefe einstellen kannst. Zusätzlich siehst du natürlich auch während des Bohrens wie tief du gerade im Werkstück bohrst. Hier muss man jedoch natürlich dazu sagen das Standbohrmaschinen die weniger Elektrik und mehr Mechanik verbaut haben, wahrscheinlich deutlich höhere Lebenszeiten erreichen. Da hier einfach weniger kaputtgehen kann. Hier findest du einen Test einer Bosch PBD 40. Sie ist unserer Meinung nach die perfekte Heimwerker Tischbohrmaschine. Für einen akzeptablen Preis bekommt man eine top Tischbohrmaschine, von einer sehr guten deutschen Marke. Bosch ist außerdem bekannt für eine gute Qualität und Kundenservice seiner Produkte.

Alternativen zur Tischbohrmaschine

Vielen Heimwerker ist eine Tischbohrmaschine oft zu teuer, da sie sie nur ein paar Mal im Jahr benötigen. Eine sehr gute Alternative hierfür sind oftmals Bohrständer. Hier kann man eine vorhandene Bohrmaschine einspannen und anschließend ebenfalls Senkrecht in sein Werkstück bohren. Qualitativ gute Bohrständer sind jedoch oftmals sehr teuer. Hier bei würden wir daher euch eher empfehlen, zu einer günstigen Tischbohrmaschine zu greifen als zu einem Bohrständer. Wenn ihr wirklich sparen wollt, können wir euch eine Einhell Standbohrmaschine wirklich ans Herz legen.